Dipl.-Ing. Thomas Ulland

  • geboren 1960 in Friesland/Niedersachsen
  • aufgewachsen und zur Schule gegangen in Friesland/Niedersachsen
  • ab 1977 bauhandwerkliche Berufsausbildung in Friesland/Niedersachsen
  • ab 1984 Studium in den Fachrichtungen Innenarchitektur und Architektur in Nordrhein-Westfalen
  • ab 1986 erste Bauplanungen und Bauleitungen während des Studiums in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Bauobjekte: Neubauten, Erweiterungen oder Umbauten von Ein- und Mehrfamilienhäusern, Verwaltungsgebäuden und Gewerbeobjekten.
  • ab 1990 Bauplanungen über alle Leistungsphasen der HOAI in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Bauobjekte: Neubauten, Erweiterungen, Umbauten, Modernisierungen, Renovierungen und Umnutzungen von zum Teil denkmalgeschützten Gebäuden, von Ein- und Mehrfamilienhäusern, reinen Gewerbeobjekten, Wohn- und Gewerbegebäuden, Alten- und Pflegeheimen, Veranstaltungsstätten. Sachverständigentätigkeit in Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen. Bestandsaufnahmen, Machbarkeitsbewertungen, Verkehrswertermittlungen, Feststellen des Investitionsbedarfs zur Substanzerhaltung oder zur Sanierung.
  • ab 1997 Verlagerung des Tätigkeitsschwerpunktes auf die Sachverständigentätigkeit, insbesondere Bauschadenbewertung. Tätigkeitsgebiet: alle Regionen der Bundesrepublik Deutschland sowie das angrenzende europäische Ausland.
  • 2002 öffentliche Bestellung und Vereidigung für das Fachgebiet Brand-, Sturm- und Leitungswasserschäden an Gebäuden.
  • September 2010 Gründung des Sachverständigenbüros Ulland

 

PDF Version